Geschichte

Die Anfänge des Skifahrens in Unterschächen gehen auf die ersten Jahre dieses Jahrhunderts zurück. Auf selbstgezimmerten Brettern wurde versucht, sich in neuartiger Form im Schnee fortzubewegen. Die ersten Geh- und Gleitversuche gelangen und ermunterten zur Verbesserung des Materials. Bald wurden die Vorteile dieser langen Bretter erkannt und weite Kreise bedienten sich dieser Ausrüstung.

Gründung

So wurde am 2. März 1924 im 600 Seelendorf Unterschächen im Kanton Uri  genauer im Gemeinderatssaal Brunnital im kleinen Kreist der Skiclub Unterschächen gegründet. Als Gründungsmitglieder werden genannt:

  • Schuler Josef, Dorf
  • Imholz Alois, Bielen
  • Imholz Klemenz, Brunnital
  • Müller Anton, Bielen
  • Arnold Anton, Bielen
  • Arnold Karl, zur Rose
  • Aschwanden Johann, Bielen
  • Gisler Karl, Kipfen
  • Gisler Franz, Bad
  • Gehrig Kaspar, Rütti
  • Gehrig Kaspar, Mätteli
  • Bissig Gottfried, Bielen
  • Planzer Alois, Dorf

75 Jahre Jubiläum

Im Jahr 1999 feierte der Skiclub Unterschächen sein 75-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums wurde von Josef Arnold eine Festschrift erstellt.